Stressbewältigung und Psychohygiene – Belastungen reduzieren

By |

Inhalt

Es ist höchste Zeit, wirksame Wege zur Stressbewältigung kennenzulernen! Das ist spätestens dann der Fall, wenn Sie sich auch nach einem langen Wochenende oder nach Ihrem Urlaub nicht erholt fühlen. Wenn Sie schon bei kleinen Ärgernissen aus der Haut fahren oder sich am liebsten den ganzen Tag unter der Bettdecke verkriechen möchten.

Nehmen Sie es als Warnzeichen, wenn Sie reizbar sind, aggressiv oder weinerlich, wenn Sie sich nicht mehr konzentrieren können und wenn Sie immer wieder unnötige Fehler machen. Auch chronische Kopfschmerzen und Herz-Kreislauf-Beschwerden zeigen Ihnen an: Stopp, hier muss ich innehalten und etwas gegen den tun. (Vgl. www.technikerkrankenkasse.de v. 15.08.16)

Schwerpunkte

  • Definition und Bedeutung von Stress
  • Körperliche Stressreaktionen und deren Auswirkung auf die Gesundheit
  • Akute körperliche Stressreaktionen
  • Gelassen und sicher im Stress
  • Stressbewältigung – Gleichgewicht zwischen Arbeit und Entspannung

Datum: 20.02.2018 /06.11.2018
Dauer: 08:00 Uhr-15:00 Uhr