Lagerungstechniken- und Kontrakturenprophylaxe in der Pflege

By |

„Als Pflegende treffen wir auf Menschen, die durch Krankheit ein Selbstfürsorgedefizit erlitten haben. Unser professioneller pflegerischer Auftrag ist es nun u. a., die Ressourcen unserer Bew./Pat. zu erkennen und zu fördern. Pflege sollte nicht defizitorientiert sein, auch wenn die meisten Menschen wegen ihres Defizits unsere professionelle Hilfe in Anspruch nehmen. (Vgl. Wagner, Uwe (2012): Positionierung: Lagerung und Positionswechsel; 1. Auflage, München: Elsevier-Verlag.

Die alltägliche Pflegepraxis zeigt, dass es immer noch große Wissenslücken im Bereich der Lagerungsmöglichkeiten gibt. Die richtige Lagerung fördert das Wohlbefinden des Patienten und unterstützt den Genesungsprozess.

Im Seminar werden verschiedene Lagerungstechniken besprochen, welche prophylaktische Maßnahmen zur Verhinderung von Kontrakturen mit behandeln.

Schwerpunkte:

  • Lagerungstechniken
  • beeinflussende Faktoren
  • Prinzipien einer guten Lagerung (korrekte Hüftabknickung, Positionierung des Kopfes, Positionierung der Schulter etc.); Lagerungsfehler
  • Was versteht man unter einer Kontraktur?; Ursache von Kontrakturen
  • Grundlagen prophylaktischen Handelns in der Pflege
  • Erfassen des Kontrakturrisikos/ Dokumentation
  • Lagerungstechniken in der Praxis – Übungsteil

Dauer: 8.00 Uhr- 14.00 Uhr
Kosten: 70,00 € zzgl. 19 % MwSt.