Expertenstandards in der Pflege Teil 1 und 2

By 1. Oktober 2019

„Expertenstandards sollen helfen, den Alltag so zu strukturieren, dass eine möglichst gleiche/vergleichbare Pflegequalität erreicht wird. Expertenstandards sind verbindlich für alle Pflegeheime und Pflegedienste und folgen einem einheitlichen, international abgestimmten Vorgehen. Sie gelten sowohl für die stationäre als auch für die ambulante Pflege. Ihre Inhalte basieren auf nationalen und internationalen wissenschaftlichen Erkenntnissen. Jede Pflegekraft ist daneben aber verpflichtet, jegliche pflegerische Intervention auf die Angemessenheit für den einzelnen Pflegebedürftigen zu prüfen.“ (Vgl. http://www.pflegen-online.de v. 31.07.2019)

Um die Thematiken so praxisnah wie möglich zu gestalten, werden die Standards auf zwei Tage aufgeteilt und jeweils durch einen Praxisteil ergänzt.

Inhalte:

Teil 1 am 23.06.2020 & 13.10.2020

  • Expertenstandard Dekubitusprophylaxe in der Pflege
  • Expertenstandard „Pflege von Menschen mit chronischen Wunden“
  • Expertenstandard „Förderung der Harnkontinenz“
  • Expertenstandard „Ernährungsmanagement zur Förderung der oralen Ernährung“

Teil 2 am 30.06.2020 & 05.11.2020

  • Expertenstandard „Schmerzmanagement in der Pflege bei akuten Schmerzen
  • Expertenstandard „Schmerzmanagement in der Pflege bei chron. Schmerzen“
  • Expertenstandard „Sturzprophylaxe in der Pflege“
  • Expertenstandard „Förderung und Erhaltung der Mobilität“
  • Expertenstandard „Beziehungsgestaltung in der Pflege von Menschen mit Demenz“

Dauer: 8.00 Uhr- 15.00 Uhr
Kosten: 80,00 € zzgl. 19 % MwSt. – pro Seminartag