Umgang mit belastenden Lebensumständen

By 7. September 2017

Stehaufmännchen – sicher kennen Sie diese Spielzeugfiguren noch aus Ihrer Kindheit. Egal, wie sehr Sie versucht haben, die Männchen aus dem Gleichgewicht zu bringen: Der tiefe Schwerpunkt oder eine Rückholfeder haben sie schnell wieder auf die Beine gebracht.

Wäre es nicht schön, eine solche Rückholfeder nicht nur im Spiel, sondern auch im realen Leben zu haben? So, dass uns Anforderungen, Stress, Rückschläge und Krisen nur kurzfristig aber nicht dauerhaft aus dem Gleichgewicht bringen?

Die Psychologie nennt die Fähigkeit, widrigen Bedingungen zu trotzen, Resilienz. Resiliente Menschen verfügen über psychische und mentale Widerstandskraft. Sie bleiben auch in schwierigen Situationen handlungsfähig, weil sie sich auf das konzentrieren, was sie beeinflussen können. Angesichts vielfältiger psychischer Belastungen im Berufs- und Privatleben gewinnt die Fähigkeit, sich von diesen nicht aus dem Gleichgewicht bringen zu lassen, zunehmend an Bedeutung. (Vgl. http://www.martin-luitjens.de/ v. 08.08.17)

Schwerpunkte

  • Umgang mit belastenden Lebensumständen
  • Sich seiner „Selbst“ bewusst sein
  • Bedingungen, welche zur Förderung seelischer und körperlicher Gesundheit beitragen
  • Praxisteil: Entspannungsübungen

Datum: 21.02.2018
Dauer: 08:00 Uhr bis 14:00 Uhr
Kosten: 60,00 € zzgl. 19 % MwSt